Skip to main content

Deckel für Regentonne – Deshalb brauchen Sie einen

Die Preise für Frischwasser steigen immer mehr an. Das bemerken Sie nicht nur beim täglichen Duschen, sondern auch beim Verbrauch von Spülwasser, dem Einsatz der Waschmaschine oder beim Auffüllen des Hundenapfs. Aus diesem Grund wollen Sie nicht auch noch hohe Kosten für das Gießen Ihrer Blumen investieren. Ein schöner Garten kann zu einem wahren Geldfresser werden, denn Sie müssen Büsche, Bäume, Blumen und Beete beinah täglich bewässern. Um den hohen Kosten aus den Weg zu gehen, sollten Sie sich eine Regentonne zulegen. Durch diese können Sie einfach und schnell Regenwasser auffangen und jenes nutzen, damit Sie Ihren Garten bewässern. Das ist nicht nur besser für Ihre Pflanzen, sondern auch den Geldbeutel.

Wieso ist ein Deckel für Regentonne wichtig?

Es gibt heute viele Modelle der Regentonne, wobei zahlreiche Angebote ohne einen Deckel auskommen. Doch das kann ein fataler Fehler sein. Ein Deckel für Regentonne ist oftmals ein Muss, denn damit decken Sie nicht nur die Tonne ab, sondern es werden Ihnen auch viele Vorteile ermöglicht. In erster Linie sorgen Sie für mehr Sicherheit. Vor allem Vögel, Eichhörnchen oder freilaufende Katzen springen gerne auf eine Regentonne. Würde jetzt ein Deckel fehlen, landen diese direkt im Wasser. Das größte Problem ist aber, dass der Wasserstand es nicht immer erlaubt, dass die Tiere sich selbst befreien. Deswegen sollte die Regentonne mit einem Deckel verschlossen werden, sodass Tiere diese als Ablage- oder Sprungfläche nutzen können. Ein weiterer Pluspunkt von einem Deckel für Regentonne ist, wenn die Tonne über den Tag verteilt immer wieder in der Sonne steht. Durch die Erwärmung der Sonne sowie der Feuchtigkeit innerhalb der Tonne können sich schnell Algen und andere Bakterien bilden. Diese sind schädlich für Ihre Pflanzen und verströmen gleichzeitig noch einen unangenehmen Geruch. Deswegen einen Deckel für Regentonne drauf und schon ist das Problem behoben.

Was muss ein Regentonnendeckel für Eigenschaften aufweisen?

Denken Sie nicht, dass Sie jeden Deckel auf Ihre Regentonne setzen können. Es gibt einige Kleinigkeiten, die Sie beachten sollten. Zunächst muss der Deckel perfekt mit Ihrer Tonne abschließen. Es darf nicht zu kleinen Schlitzen oder ähnlichem kommen. Nur so wird verhindert, dass Insekten eindringen, denn eine Regentonne kann als perfekter Brutplatz dienen. Auf Wunsch können Sie sich auch für einen Deckel für Regentonne entscheiden, welcher über einen Verschluss verfügt. Mittels Klappschaltern verschließen Sie die Tonne sicher und fest, sodass auch Kinder nicht aus Versehen den Deckel herunternehmen können. Dadurch wird die Sicherheit sofort erhöht. Es gibt heute auch schon Modelle, welche mit einem Loch ausgestattet sind. Hier kann zum Beispiel die Regenrinne hineingeführt oder ein Schlauch abgelegt werden, sodass es nicht notwendig ist, dass die Tonne ständig geöffnet wird.

Das perfekte Material vom Deckel für die Regenwassertonne

Ein kleiner aber nicht unwichtiger Punkt ist das Material. Am besten wählen Sie einen Deckel für Regentonne aus Kunststoff. Der Vorteil ist, dass Kunststoff recht günstig und flexibel ist. Entscheidend ist nur, dass der Kunststoff gegenüber UV-Strahlen sowie Wind und Wetter geschützt ist. Wünschen Sie sich einen Metalldeckel, sollten Sie auf Edelstahl oder Aluminium setzen. Beachten Sie nur, dass das Metall durch die Feuchtigkeit nicht zu Rosten beginnt.